ZeitenWas geschieht
7:00-17:00 Öffnungszeiten
7:30- 9:00 Bring- Zeit:
Bitte achten sie darauf, dass ihr Kind nicht später kommt, damit es im Freispiel in den Tag starten kann. Wenn sie schon früher (ab 7 Uhr) Betreuungszeit für ihr Kind benötigen, sprechen Sie dies bitte mit den Erziehern ihrer Gruppe ab.
9:30-09:50 Fingerspiele und Lieder:
Im Kreis auf Kissen sitzend, machen wir mit den Kindern Fingerspiele und Lieder.
9:50-10:15 Vesper:
Wir essen gemeinsam mit den Kindern ein zweites Frühstück. Es gibt Brot, Müsli oder Getreidebrei.
10:15-10:40 Wickelzeit:
Hier werden die Windeln aller Kinder „gecheckt“. Wenn nötig wird auch schon früher gewickelt. Hier achten wir selbstverständlich, wie überall auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Kindes.

Umzieh-Zeit:
Die Kinder werden hier für den folgenden Spaziergang , dem Wetter entsprechend angezogen.

Bitte achten sie täglich darauf, dass ihr Kind dem Wetter entsprechende Kleidung anhat bzw dabei.
10:40-11:40 Draußen-Zeit:
Wenn es das Wetter nicht ganz verhindert, werden wir täglich in dieser Zeit mit den Kindern raus gehen. Wir sind mit ihnen zu dieser Zeit in unserem Garten und umsorgen die Tiere und den Garten oder wir sind im nahen Umfeld spazieren.
11:40-12:00 Umzieh-Zeit:
Die Kinder werden wieder ausgezogen. Hausschuhe werden angezogen, Hände gewaschen evtl. Windeln noch Mal gewechselt.
12:00 -12:30 Mittagessens-Zeit:
Wir werden gemeinsam mit den Kindern zu Mittag essen. Das Essen kochen wir Betreuer selbst. (Was es gibt, entnehmen sie bitte dem Essensplan an der Info-Wand bei der Eingangstüre.)
12:30-15:00

Schlafenszeit:
Die Kinder werden im Wickelraum umgezogen und im Schlafraum zur Ruhe gebracht. Sie sollen hier, wie in der Eingewöhnung geübt, ihren Mittagsschlaf halten können. Es besteht jedoch kein Schlafenszwang. Wenn ein Kind nicht in den Schlaf findet, so werden wir es im Gruppenraum ruhig beschäftigen.

Die Mittagschlafenszeit richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der Kinder und den Absprachen mit den Eltern.

Aufwachzeit:
Die Kinder wachen wieder auf oder dieErzieherinnen wecken sie und ziehen sie wieder an. Es gibt als „Aufwacherle“ einen Keks oder etwas Obst.

Freispiel:
Die Kinder können spielen und werden natürlich von uns, Pädagogen begleitet.

15:00- 15:30 Vesper:
Wir vespern gemeinsam mit den Kindern. Es gibt Obst, Kekse, Brei o.ä.
15:30-16:45 Draußen-Zeit:
Wenn es das Wetter nicht ganz verhindert, werden wir täglich in dieser Zeit mit den Kindern raus in unseren Garten gehen
16:45 Abholzeit:
Die Kinder sollten um 16:45 abgeholt werden. Bitte achten Sie gut darauf, damit unsere Pädagogen noch 15 min Zeit für Organisatorisches haben und keine Überstunden machen müssen.